F+E Schalenbauten - Weiterentwicklung des Zollinger- Prinzips

Statische Optimierung und akustische Aktivierung von Rautentragwerken. Sport- und Veranstaltungshalle in Ohrdruf 1999 - 2001:
Akustisch wirksame Dachschale nach einem abgewandelten Zollinger- Prinzip. Kooperation mit Prof. Dr. Trabert Bauhaus- Universität Weimar, Fakultät Bauingenieurwesen
Einsatz von Holz als Natürliches Material: Holzkonstruktion struktur- und lastoptimiert in Kombination Erfüllung thermischer und akustischer Anforderungen
• rautenförmiges Schalentragwerk in BSH, als Variante der Zollinger- Bauweise, Rautenverstärkungen durch Duolam- Bälkchen, Schalenverbund mit der Dachschale
• Klimatisierungskonzept mit Unterstützung natürlicher Be- und Entlüftungsströme
• Akustisch wirksame Dachschale in Verbindung mit den Duolam- Bälkchen
• CNC- gefräste Stützen folgen den Momentenverläufen
• CNC- gefräste Pfannengelenke der Stützen
• Neuentwicklung von Lastaufnahmezentren in den Kreuzungspunkten der Rautentragglieder


Projektart / Project type
Planung, Realisierung

Architekten / Architects
POHL Architekten


Planung & Bauzeit
1999 - 2001


F+E Schalenbauten - Weiterentwicklung des Zollinger- Prinzips